News

EVP fordert 4 autofreie Sonntage für Winterthur

Die Gemein­de­rats­frak­tion der EVP reicht eine Motion für vier auto­freie Sonn­tag auf den kom­mu­na­len Stras­sen der Stadt Win­ter­thur ein.

Wer schon etwas älter ist, mag sich sicher an die auto­freien Sonn­tage in den 70er Jah­ren erin­nern. Wahr­schein­lich sind es sogar sehr posi­tive Erin­ne­run­gen, die geblie­ben sind. Seit dem Jahr 2000 stos­sen die Slow-Ups als auto­freie Erleb­nis­tage eben­falls auf grosse Begeis­te­rung. Nun soll etwas Ähn­li­ches in Win­ter­thur mög­lich wer­den. An vier Sonn­ta­gen im Jahr möchte die EVP das kom­mu­nale Stras­sen­netz vom moto­ri­sier­ten Indi­vi­du­al­ver­kehr befreien. Viele Bewoh­ner von Win­ter­thur haben im Lock­down neu die Viel­falt der grü­nen Stadt ent­deckt. Die Win­ter­thu­rer sind in und um die Stadt herum ver­weilt und haben die nächste Umge­bung mit dem Velo und zu Fuss ent­deckt. Auch die Luft­qua­li­tät hat sich in die­ser Zeit deut­lich ver­bes­sert. Vie­len ist diese Zeit trotz allem Belas­ten­den auch in sehr schö­ner Erin­ne­rung. Die Kli­ma­dis­kus­sion ist zwar wegen Covid in den Hin­ter­grund gera­ten, aber nicht ver­schwun­den.

Vier Sonn­tage im Jahr umwelt­freund­lich unter­wegs sein, das sind wich­tige Signale und Übungs­mög­lich­kei­ten für eine neue Genüg­sam­keit. Die EVP hat in Win­ter­thur einen Impuls gege­ben für Ent­schleu­ni­gung, Suf­fi­zi­enz und gute Luft – zum Durch­schnau­fen für die Umwelt und die Win­ter­thu­rer Bevöl­ke­rung. Schön, dass der Gemein­de­rat mit­macht: Die Motion wurde mit einer deut­li­chen Mehr­heit an den Stadt­rat über­wie­sen.