Politische Schwerpunkte 2018 - 2022

Die EVP steht ein für eine Politik, in welcher der Mensch im Mittelpunkt steht. Sie ist eine soziale und ökologische Stimme in der Mitte des politischen Spektrums und politisiert verantwortungsvoll und lösungsorientiert. Ihr Einsatz gilt einer lebenswerten, solidarischen und zukunftsgerichteten Stadt Winterthur.

 

Familie und Bildung

  • Die EVP setzt sich ein für chancengerechte Bildung und berufliche Perspektiven für alle.
  • Beruf und Familie sollen sich möglichst gut vereinbaren lassen. Dazu gehört ein familienfreundliches Umfeld mit Betreuungsangeboten, inklusive der Möglichkeit zum Besuch einer Tagesschule.
  • Für die Integration von fremdsprachigen oder sozial benachteiligten Kindern ist Früh- und Sprachförderung grundlegend und braucht genügend Mittel. Das kommt später der Gesellschaft wieder zu Gute.
  • Die Einbindung der Eltern in die Verantwortung für den Schulerfolg ihrer Kinder ist uns wichtig.
  • Der Schule kommt in unserer Gesellschaft eine besondere Bedeutung zu. Als Ort der Bildung, aber auch als Ort der Integration, des Zusammenlebens und des Austauschs. Darum sind hier genügend finanzielle und personelle Ressourcen absolut notwendig.
     

Alter und Solidarität

  • Die EVP fordert neue Modelle zur Unterstützung der Selbständigkeit im Alter. Die Stärkung der ambulanten Pflege und damit der Grundsatz „ambulant vor stationär“ ist uns ein Anliegen.
  • Es braucht vermehrt altersgerechte Wohnungen oder Mehrgenerationenprojekte, damit ältere Menschen so lange wie möglich zu Hause leben können.
  • Die älteren Menschen sollen weiterhin mit der Solidarität der ganzen Gesellschaft rechnen können.

 

Verkehr und Ökologie

  • Winterthur hat ein Verkehrsproblem und der öffentliche Verkehr wird im Stau ausgebremst. Die EVP unterstützt jegliche Massnahmen für eine Verbesserung der Situation, insbesondere die Förderung des Langsamverkehrs und des ÖV mit Busspuren und Busbevorzugung an Lichtsignalen.
  • Blaue Zonen in der ganzen Stadt verhindern Pendlerströme. Weitere Tempo 30 und Begegnungszonen machen die Quartiere sicher und lebenswert.
  • Wir engagieren uns für einen Ausbau alternativer Energieträger. Wärmeverbünde, Solarenergie etc. sollen einen immer grösseren Teil unseres Energiebedarfs abdecken.

 

Stadtentwicklung und Wohnen

  • Die Stadt wächst und dieses Wachstum muss in geordneten Bahnen verlaufen. Die EVP will den Charakter und die Vorzüge unserer Gartenstadt durch eine vorausschauende Planung erhalten und stärken.
  • Die Quartiere brauchen Räume und personelle Ressourcen um das Zusammenleben in unserer heterogenen Gesellschaft positiv zu gestalten.
  • Genossenschaftlicher Wohnungsbau und Abgabe von Land im Baurecht bringen vielfältigen und familienfreundlichen Wohnraum für alle Bevölkerungsschichten.

 

Sicherheit und Prävention

  • Die Bevölkerung soll sich sicher fühlen. Dafür ist eine angemessene polizeiliche Präsenz bei Brennpunkten, aber auch in den Quartieren nötig.
  • Winterthur gilt als die sicherste Grossstadt der Schweiz. Damit dies auch für die Kinder gilt, sind uns als EVP sichere Schulwege ein Anliegen. Kinder sollen den Weg in den Kindergarten oder ins Schulhaus in der Regel selbständig bewältigen können.
  • Prävention im Bereich Littering, Sucht und Gewalt, sowie Alkohol und Drogen tragen ebenfalls zur Sicherheit im öffentlichen Raum bei und muss gestärkt werden.

 

Sport und Kultur

  • Die Vielfalt von kulturellen Veranstaltungen und Institutionen machen unsere Stadt einzigartig. Die EVP möchte diese Vielfalt erhalten und fördern, denn sie macht Winterthur lebendig.
  • Die EVP setzt sich ein für die Förderung des Breiten- und Jugendsports durch günstige Rahmenbedingungen.

 

Finanzen und Wirtschaft

  • Das Stadtzentrum mit grossen und kleinen Betrieben soll als urbaner Mittelpunkt unserer Grossstadt attraktiv bleiben.
  • Steuern- und Abgaben sichern uns gute öffentliche Dienstleistungen. Die EVP will der Stadt genügend finanzielle Mittel zugestehen um alle ihre Aufgaben zu erfüllen.

 

Download Dokument